Bild der Schule sommer

Liebe Eltern,

auf unsere Mitgliederversammlung 2017 wurde einstimmig beschlossen, an unserer Schule pro Elternhaus 20 Pflichtarbeitsstunden pro Schuljahr einzuführen. Anrechenbar sind jene Tätigkeiten, die dem Nutzen der gesamten Schulgemeinschaft dienen. Hierzu zählen:

Gartentage,
Märkte,
Einzelprojekte am Gebäude und am Gelände,
Arbeiten in der Verwaltung der Schule sowie
Mitwirkung in den Gremien.

Zeiten, die im Rahmen der einzelnen Klassen geleistet werden, fallen nicht unter die 'Pflichtarbeitsstunden'.

Die Erfassung der Arbeitsstunden erfolgt so, dass jedes Elternhaus seine geleisteten Pflichtarbeitsstunden unter Angabe von Datum, Tätigkeit und Dauer sowie Alleinerziehend Ja/Nein aufschreibt und diese zum Ende eines Schuljahres an die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! meldet. Die Meldung kann per Mail als Text oder in einer Exceltabelle (Download hier als Excel oder PDF) erfolgen.

Gemäß Beschluss müssten für jede nicht ausgeführte Stunde 5 Euro gezahlt werden, aber wir sind guter Hoffnung, dass dies nicht eintrifft.

Der Vorstand