Bild der Schule sommer

Einschulung 2019

Am 22. August 2019 nun war es wieder soweit. Die neuen Erstklässler kamen mit ihren Eltern und Geschwistern zum ersten Mal in unsere Schule. Die Einschulung, die schon seit Wochen und Monaten so heiß herbeigewünscht worden war, stand bevor. So nahmen die Kinder mit ihren Eltern Einzug in unser Foyer und setzten sich erwartungsfroh auf ihre Plätze. Nach einer kleinen Begrüßung war es dann endlich so weit. Die neuen Erstklässer erhielten von ihrem persönlichen Blumenkind eine leuchtend gelbe Sonnenblume und durchschritten mit ihr einen aus Buchsbaum geflochtenen Bogen. Dieser steht symbolisch für den Schuleintritt. Auf der anderen Bogenseite wurden sie von ihrer Klassenlehrerin, Monika Freiling, herzlich begrüßt und in der Schule willkommen geheißen.

Sodann erzählte die Erstklasslehrerin den ersten Teil des Märchens vom „Goldenen Schlüssel“ von Ludger Helming-Jacoby. Und nicht nur die Erstklässler hörten gebannt dem Märchen zu. Auch die Größeren lauschten und staunten. Das Ende aber des Märchens durften nur die Erstklässler gemeinsam mit den Zweitklässlern, mit denen sie einen Klassenverbund bilden, in ihrer ersten Schulstunde im Klassenraum erfahren. Frau Freiling schenkte jedem Kind einen kleinen goldenen Schlüssel als Erinnerung an diesen wunderbaren Tag.

Am heutigen 24. August 2019 wurden neben den Erstklässlern auch die Kinder und Jugendlichen von der gesamten Schulgemeinschaft begrüßt, die im Laufe des vergangenen Schuljahres zu uns gekommen waren. Bei Kaffee, Kuchen und auch deftigen Speisen wurde geplaudert, gesungen und gelacht.

Wir heißen alle herzlich in unserer Schulgemeinschaft willkommen und freuen uns auf den gemeinsamen Weg.

Einschulung 2019

 

 

WP 20190527 12 55 29 ProSeit Montag steht eine wahrhaftige Pyramide auf dem Gelände der Freien Waldorfschule Bruchhausen-Vilsen. Mit ihrem Bau unter Leitung des Werklehrers René Rameil ging die Ägypten-Epoche der Klasse 4./5. zu Ende.

Mehrere Wochen lang hatten sich die Kinder gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin, Tina Thiedig, dem Alten Ägypten gewidmet. Sie erfuhren viel über die Hochkultur der Alten Ägypter, über ihre Pharaonen, über die Urbarmachung des Nildeltas sowie über Lebensweise und Gewohnheiten der Menschen zu jener Zeit.

Ein besonderer Höhepunkt war auch das Erlernen einiger Hieroglyphen, mit denen die Kinder ihre Namen schrieben. Wahrhaft ägyptische Zeiten an der Waldorfschule Bruchhausen-Vilsen fanden ein glorreiches Ende.

 

 

Fruehlingsmarkt 2019 015

Beste Voraussetzungen gab es wieder für den diesjährigen Frühlings- und Flohmarkt am 18.5.19 an unserer Schule: Sonnenschein und gute Laune sorgten für eine unverwechselbare Athmosphäre.

Flohmarktstände säumten den Weg zum Schulgebäude und wurden ergänzt durch einen Pflanzenstand sowie Aktivitäten wie Kranzbinden und Filzen. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.

Doch bevor es ans Feilschen und Spielen ging, fand erstmals in diesem Rahmen die Monatsfeier statt. Es begann mit einem lebendigen Fadenspiel der 2./3. Klasse auf dem Schulvorplatz und setzte sich mit musikalischen Stücken aller anderen Schüler*innen in der Schulaula fort. Sogar die 1. Klasse führte bereits mit Bravour ein Theaterstück auf!

Darüber hinaus wurden die 8. Klassarbeiten und weitere Handarbeiten und Epochenhefte ausgestellt. Eine tolle Gelegenheit für die Schulgemeinschaft, aber auch andere Interessierte, in entspannter Athmosphäre in die Arbeiten der Kinder hineinzuschnuppern.

Ein großes Dankeschön gillt den Organisatoren*innen, die dieses schöne Fest möglich gemacht haben, so dass unsere Schulgemeinschaft immer weiter zusammenwachsen kann.

Nicole Kettler

Bilder vom Markt finden sie hier.

 

16xMaedcnhenMiTaube 4.5.Kl.

Früh übt sich, wer ein wahrer Künstler oder eine wahre Künstlerin werden möchte. Und wer weiß, vielleicht lesen wir später den Namen eines unserer Schulkinder, wenn in den Medien von der wahren Meisterschaft gesprochen wird, die in einem Kunstwerk liegt. Auch die größten Künstler*innen haben einmal klein angefangen, waren Kinder und haben sich zaghaft an den Pinsel und die Farbe gewagt, haben Skizzenblöcke seitenweise gefüllt und gelernt, wie man auch mit wenigen Kunstfertigkeiten das Bild mit schlichter Linienführung oder grafischer Gestaltung lebendig werden lässt.

Am Donnerstag, den 9. Mai 2019, wurde im Rathaus von Bruchhausen-Vilsen eine erste öffentliche Ausstellung mit Werken unserer Schüler*innen und Schüler eröffnet. Die Kinder haben unter Leitung von René Rameil, unserem Kunst- und Werklehrer, ihr künstlerisches Auge geschult und gelernt, mit Pinsel und Farbe etwas zum Ausdruck zu bringen. Nicht nur allein die Abbildung des Gesehenen, sondern auch das dahinterliegende Gefühl tritt in den Werken unserer Jüngsten in Erscheinung. Es gibt warme und kalte Farben, fröhliche und traurige.